Ostland Comics - Oktober '44: Die Befreiung von Nemmersdorf (Softcover)

Ostland Comics - Oktober 44: Die Befreiung von Nemmersdorf (Softcover)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
9,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: SZN265
Hersteller: Hydra-Verlag
Mehr Artikel von: Hydra-Verlag



  • Details
  • Mehr Bilder
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Gegen das Vergessen

Die Kriegsverbrechen der Roten Armee auf ostdeutschem Boden drohen weitgehend in Vergessenheit zu geraten und aus der medialen Wahrnehmung zu verschwinden. Exemplarisch für die Tabuisierung und das Verdrängen der Ereignisse von Nemmersdorf im Oktober 1944 steht das jüngst in Berlin eröffnete „Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung“, das in seiner Ausstellungskonzeption das Massaker von Nemmersdorf zwar in wenigen Sätzen historisch einordnet, doch in der fertigen Dauerausstellung im Obergeschoss wird „Nemmersdorf“ mit keiner Silbe auf den Texttafeln erwähnt! Das überrascht umso mehr, da Nemmersdorf in den meisten erschienenen Publikationen über Ostpreußen 1944/45 als das Fanal zur Flucht und Vertreibung der Deutschen gilt. Diese Geschichtslücken der bundesdeutschen Erinnerungskultur möchte unser unkonventioneller Comic Oktober ’44: Die Befreiung von Nemmersdorf nun mit der Darstellung der verdrängten Erlebnisse des Zweiten Weltkrieges aus der Sicht unserer deutschen Großeltern und Urgroßeltern schließen.

Ein Historiker als Autor. Der Zeichner: ein Profi.

Mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne gelang es dem Hydra-Imprint „Ostland Comics“, die „Graphic Novel“ vorzufinanzieren. Erzählt wird die Geschichte von den jungen ostpreußischen Söhnen und kriegsversehrten Veteranen, die von der militärischen Führung auf ein Himmelfahrtskommando gegen eine sowjetische Übermacht geschickt werden, die Angst und Schrecken des Krieges erleben und schließlich doch noch das Dorf befreien können. Der Autor des Comics, Markus Pruss, ist studierter Historiker mit Schwerpunkt auf Flucht und Vertreibung der Deutschen aus Ostmitteleuropa.

Um die Ereignisse der Flucht und Vertreibung nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, entschied sich Markus Pruss, die Forschung in Form seiner zweiten Leidenschaft, dem Comicbuch, mit dem Anspruch einer historisch genauen und unverfälschten Schilderung seiner Ereignisse umzusetzen. Damit erhofft er sich, das Leid seiner vertriebenen Vorfahren aus Ostpreußen wieder in den angemessenen Fokus der Erinnerungskultur zu rücken. Für seine Vorbereitung auf den Bildroman wertete Pruss hunderte unveröffentlichte Erlebnisberichte aus, forschte wochenlang in sämtlichen relevanten Archiven und erwarb sogar zeithistorische Objekte und Dokumente aus Nemmersdorf.

Für ein historisch möglichst genaues Comicskript interviewte der Autor darüber hinaus die letzten Zeitzeugen der Ereignisse von Nemmersdorf im Oktober 1944, um Details zur Ausrüstung und Uniformierung sowie zum genauen Tagesverlauf während der Schlacht um Nemmersdorf zu erfahren. Zum ersten Mal wurde so vollständig erfasst, welche deutschen Einheiten das Dorf zurückeroberten. Von dem Skript über die Zeichnungen bis zu dem abschließenden Druck vergingen 16 Monate, in denen für die Illustrationen zeitgenössische Kriegsfotografien und Wochenschauberichte intensiv ausgewertet wurden, sodass sogar alle gezeichneten Militärfahrzeuge das passende Truppenkennzeichen bekamen. Es wurde darauf geachtet, dass sowohl der Fahrzeugtyp als auch der Tarnanstrich für den Spätherbst 1944 chronologisch stimmig sind. Damit die Dorfarchitektur den tatsächlichen Gegebenheiten in Nemmersdorf entspricht, wurden alle Gebäude nach Ansichtskarten des Dorfes gezeichnet und sogar mithilfe von Messtischblättern ein 3D-Model des Ortes erstellt, um perspektivisch genaue Dorfansichten zu illustrieren. Sorgfältig wurde auch darauf geachtet, dass die Hauptfiguren entsprechend ihres militärischen Ranges die authentischen Kragenabzeichen und entsprechende Bewaffnung bekamen. Penibel wurden zudem die passenden Orden an den exakten Stellen der Uniform platziert.

Wissenschaft und Popkultur

Mit diesem Comic-Projekt versuchen wir neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Popkultur zu kombinieren. Ob es uns gelungen ist, kann jeder im Heft oder in der Hardcover-Ausgabe von Oktober ’44 – Die Befreiung von Nemmersdorf herausfinden. Neben dem Comic gibt es einen ausführlichen Redaktionsteil, in dem Pruss seine Ergebnisse samt Quellen präsentiert.

Ein bisher einzigartiges Projekt im deutschsprachigen Raum!

Empfohlen ab 16 Jahren.

Ostland Comics - Oktober '44: Die Befreiung von Nemmersdorf. Hydra-Verlag, Dresden 2023, 52 Seiten im Comicformat, voll in Farbe, 9,90 €.

Buchbesprechung aus N.S. Heute #35:

Zunächst erhielt ich vom Hydra-Verlag aus Dresden die hier zu besprechende Bildergeschichte als Comic-Heft, inzwischen gibt es das Kunstwerk auch als hochwertige Ausgabe im Festeinband. Würde ich es nochmal kaufen, würde ich wegen der Wertigkeit wohl eher auf die gebundene Fassung zurückgreifen.

Vorweg, das Heft oder Buch bekommt Ihr unter www.sturmzeichen-versand.de, das Heft liegt bei 9,90 € und hat 52 Seiten, das Hardcover-Buch kostet 19,90 € und hat dafür ganze 60 Seiten. Einige Leser werden bei der merkwürdigen Distanzierung auf der ersten Seite des Innenteils die Stirn runzeln, doch vielleicht ist das auch einfach nur eine leicht übertriebene juristische Vorsichtsmaßnahme. Beide Ausgaben haben unterschiedliche Coverzeichnungen. Die Hardcover-Version ziert eine Frau mit Rucksack und Koffer, sie ist in roten Sprühnebel gehüllt. Das Heft zeigt einen vor Schreck zurückweichenden Soldaten, der mit weit aufgerissenen Augen auf ein Scheunentor starrt. Wir wissen, was er erblickt hat, doch es ist unaussprechlich.

Die Frage ist, lässt sich das Grauen von Nemmersdorf in einer Bildergeschichte darstellen? Macht man sowas? Meine Antwort darauf ist ganz klar: Ja! Wir basierte Restdeutsche müssen absolut jede uns bietende Möglichkeit nutzen, um auf uns, unsere Geschichte und unsere Sicht der Historie aufmerksam zu machen. Und wenn jemand so gut zeichnen kann, dann bitte auch mit einem Comic. Wir reden immer von einer „Kulturrevolution von rechts“ und davon, dass wir unsere Themen salonfähig machen sollten. So nutzt doch auch die Möglichkeiten! Kunst und Musik sollten frei bleiben von Kleingeistigkeit. Hier muss ambitionierter und größer gedacht werden. Der Hydra-Verlag hat die Zeichen der Zeit verstanden, Künstler wie Wolf PMS ebenso. Hier mischen sich traditionelle Sichtweisen und Kunstansätze mit der Jetztzeit, das ist vernünftig und macht uns für die Jugend anschlussfähiger.

Kommen wir zum Inhalt: Neben den Vorkommnissen, die in Bilderform geschildert sind, haben Heft und Buch einen großen Redaktionsteil an Bord. Es werden Hintergründe und Protagonisten, wie zum Beispiel Zeitzeugen, beleuchtet. So hat die Bildergeschichte einen wissenschaftlich recherchierten Touch, sodass alles Dargestellte gut belegt werden kann.

Doch was genau ist in Nemmersdorf geschehen? Die Rote Armee verübte in dem ostpreußischen Ort ein Massaker an der restlichen dort verbliebenen deutschen Bevölkerung. Sie schlachteten alles und jeden rücksichtslos ab, vergewaltigten und verstümmelten die Frauen. Die Wehrmacht befreite im Oktober 1944 diesen Ort der Hölle. Aber lest das Heft oder Buch selber und bildet Euch eine eigene Meinung zu dem Thema.

Das Buch eignet sich meines Erachtens auch gut als Geschenk für heranwachsende Jugendliche ab 16 Jahren, die in der Schule einer antideutschen Gehirnwäsche unterzogen werden. Mit diesem Kunstwerk wird ein Gegengewicht zur Hetze gegen das eigene Volk geschaffen, und es kann mental ein Ausgleich geschaffen werden, um die Last von den schuldbeladenen Schultern unserer deutschen Jugend zu nehmen. Diese Forschungsergebnisse, die hier verschriftlicht worden sind, kann kein Geschichtslehrer der Welt in Abrede stellen. Die Autoren haben alles mit Quellenangaben hieb- und stichfest gemacht.

Ich möchte auch den künstlerischen Aspekt nicht unbeachtet lassen. Als regelmäßiger Bildgeschichten- beziehungsweise Comic-Konsument wage ich zu behaupten, dass der Zeichner auf absolut hohem Niveau gearbeitet hat. So muss sich dieses Werk keinesfalls hinter den ganz Großen verstecken. Mit den pastellfarbenen Zeichnungen strahlt die Geschichte eine charakteristische Tristesse aus und wird dem Thema so auch künstlerisch gerecht. Nemmersdorf darf nie vergessen werden! Danke an den Hydra-Verlag für den Mut, dieses Thema aufzuarbeiten!

Ostland Comics - Oktober 44: Die Befreiung von Nemmersdorf (Softcover)
Ostland Comics - Oktober 44: Die Befreiung von Nemmersdorf (Softcover)
Ostland Comics - Oktober 44: Die Befreiung von Nemmersdorf (Softcover)

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Krolzig, Sascha - Doppelpaket Deutschland retten! + Vor Gericht
Lieferzeit: 3-4 Tage
Unser bisheriger Preis 35,00 EUR Jetzt nur 30,00 EURSie sparen 14% / 5,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
N.S. Heute Nr. 08 (März/April 2018)
Lieferzeit: 3-4 Tage
Unser bisheriger Preis 4,90 EUR Jetzt nur 2,50 EURSie sparen 49% / 2,40 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
NPD-Parteivorstand (Hrsg.) - Allen Stürmen zum Trotz. Die NPD, unsere politische Heimat und ihre Geschichte
Lieferzeit: 3-4 Tage
Unser bisheriger Preis 29,80 EUR Jetzt nur 15,00 EURSie sparen 50% / 14,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Walendy, Paula - Das Siebenstiegen Rätselhaus. Eine große Rätselsammlung
Lieferzeit: 3-4 Tage
Unser bisheriger Preis 19,00 EUR Jetzt nur 10,00 EURSie sparen 47% / 9,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Diesen Artikel haben wir am 07.02.2023 in unseren Katalog aufgenommen.

Willkommen zurück!
Hersteller
Hydra-Verlag